• 7.jpg
  • aktuelles_amy.jpg
  • bennett.jpg
  • boot_1.jpg
  • cujo.jpg
  • fire_9_2015 usar volluebung 116.jpg
  • kellie.jpg
  • lisa.jpg
  • louise.jpg
  • lutz_mia.jpg
  • mia.jpg
  • nicki_2.jpg
  • pearl.jpg
  • sancho_2.jpg
  • spike_1.jpg
  • stromer.jpg
  • suche_kobi.jpg
  • teamdogs.jpg
  • trailer_slider.jpg
  • wasser_slider.jpg

WeihFeier_2011_2Turbulente Weihnachtsfeier

Nach einem terminreichen Jahr nahmen sich die Teamdogs eine wohlverdiente Trainingspause.
Diese wurde am 10.12. mit einem Treffen im Paintballcenter mit einem Knall beendet.
Ein Großteil der Staffel konnte dabei die aufgestauten Energien, die durch den Staffelentzug entstanden sind, raus lassen und so wurde nach anfänglichen Zögern, der Marker auf alles gehalten, was sich bewegte. Dabei rausgekommen sind eine Menge Spaß, ausgepowerte Teamdogs und ein paar wenige blaue Flecken.
Im Anschluss ging es zum ruhigeren Teil der Weihnachtsfeier, bei der dann fast alle Mitglieder bei super leckeren Häppchen, Schrottwichtelgeschenken und gutem Wein dem bald kommenden Jahr entgegensahen und das fast Vergangene Revue passieren ließen. Sie müssen wohl alle lieb und artig gewesen sein, denn zu später Stunde schaute noch der liebe Weihnachtsmann vorbei, der für alle eine Kleinigkeit in seinem Sack dabei hatte.
Alles in allem eine gelungene, gemütliche und rasante Weihnachtsfeier.




Flächen- und Trümmerprüfung bei den Teamdogs

Am 5. und 6.11. 2011 bewerteten zwei Prüferteams des DRV einen Großteil der Teamdogs mit ihren Hunden und drei angereiste Gäste auf deren Fähigkeiten in der Flächen- und Trümmersuche.
Bei für November ungewöhnlichen Frühlingstemperaturen genossen alle Beteiligten das zeitweise stressige und aufregende Wochenende mit dem Ergebniss, dass Katja Romankewitz mit Sancho, Theresa Behrendt mit Cora, René Feuer mit Nicki und Heike Rohlfing mit Kellie zur bestandenen Flächenprüfung gratuliert werden konnte.
In den Trümmern waren Lutz Behrendt mit Mia, Jana Rödiger mit Amy, Katja Romankewitz mit Sancho und Theresa Behrendt mit Cora erfolgreich.
Gratulationen zur bestandenen Trümmerprüfung gehen auch nach Bayern zu Monika Meierlohr mit Linda, nach Nordhessen zu Sonja Kensy mit Argon und nach Halle/Saale zu Anke Zerbst mit Cuba.
Aber dieses tolle Wochenende wäre ohne die gut gelaunten Prüfer und ohne die vorbildliche Organisation durch Christian Deller so nicht möglich gewesen. Danke an euch!!!
Vielen Dank auch an die Freiwillige Feuerwehr Struth für die zweitägige Nutzung ihres Feuerwehrhauses in Struth.
Und an alle anderen Helfer, die teilweise mehrere Stunden in den Wäldern und Steinbrüchen Thüringens zugebracht haben. Wir freuen uns natürlich wieder auf den Sekt und der Rest der Teamdogs gratuliert von Herzen!!!!   
Spike_geraete                           TheresaCora

Mitglieder des GEV des DRV trafen sich zum zweiten Camp (Campdue)

Nach einem äußerst anstrengenden ersten Camp in Bayern Anfang des Jahres, trafen sich die Mitglieder des GEV nun zum zweiten Mal (man kann halt nicht genug bekommen...schwarze Augenringe haben genauer betrachtet auch was Schönes ;))..."Erdbeben" nahe Ravensburg. Von den Teamdogs reisten Chrissi mit Fay und Spike und Katja mit Sancho, Pearl und Luise ins "Schadensgebiet". Wieder galt es das Base on Operation bestmöglich zu managen und nebenbei allerlei Vermisste und Verschüttete zu finden. In anspruchsvollen Trainings- und Einsatzgebieten hatten die Rettungshundeführer/innen die Möglichkeit mit ihren Hunden zu üben und den Ernstfall zu proben. Zwischendurch gab es Input über technische Ortungsgeräte sowie deren Handhabung in den unterschiedlichsten Situationen bis hin zum Einsatz neben der biologischen Ortung.
Immer wieder klingelte das Telefon: Einsatz...schnellstmögliche Koordination der Ausrüstung, Fahrzeuge, Einsatzort und Management der Einsätze selbst. Ganz nebenbei musste die Versorgung aufrecht erhalten werden, für die die Teilnehmer selbst verantwortlich waren. An dieser Stelle ein Dank von den Vegetariern und... ;) ...auch wenn es nicht immer einfach war.
Mit Spannung wurde auch die Vorstellung eines Mini-Helikopters erwartet. Dieses kleine äußerst futuristisch wirkende Wunderwerk der Technik soll mit einer Kamera versehen einen Blick auf Schadenslagen gewähren. Damit die Hunde schon mal mit einem,  über ihnen kreisenden und surrenden Helikopter vertraut gemacht werden, wurden kleine Suchen und Anzeigeübungen nach Verschütteten/ Vermissten trainiert, während dessen das "Vögelchen" mitschwebte. Gerade die Setter- und Hütehundfraktionen unter den Rettungshundeführern waren recht zufrieden, als auch ihre Hunde nicht versuchten, das Teil aus der Luft zu angeln. ;)))
Schade nur,  dass wir nicht selbst fliegen durften...der wär schon nicht runter gefallen ;)))))

Vielen Dank an die Organisation. Es hat viel Spaß gemacht.

1 3 2

Hier gehts zum Zeitungsartikel>>
 
WET_11_1                               WET_11_2
Wesen-/Eignungtest/Vorprüfung 2011

Am 23.10.11 fanden nach einer langen Nacht die diesjährigen Wesens- und Eignungstests, sowie eine Vorprüfung statt.
Bei kalten Temperaturen, aber schönstem Sonnenschein stellten sich fünf Teamdogs und drei Gäste aus Neustadt am Rübenberge all den Herausforderungen. 
Einer der acht auf Wesen und Eignung geprüften Teams trat zusätzlich noch zur Vorprüfung an. Alle von unserer Ausbilderin Katja Romankewitz und ihrer Co-Bewerterin Katrin Pöhler geprüften Teams haben die ihnen aufgetragenen Aufgaben erfolgreich gemeistert.
Somit gratulieren wir zum erfolgreich abgelegten Wesens- und Eignungstest:
    • Jana Rödiger mit Tala
    • Christiane Behrendt mit Fay
    • Heike Rohlfing mit Nova
    • Christian Deller mit Joshi
    • Mirijam Wolf mit Jako (Neustadt a. Rbge.)
    • Bianca Siebert mit Sammy (Neustad a. Rbge.) und
    • Christine Wieczorek mit Aisha (Neustadt a. R.bge.)

Zum bestandenen Wesens- und Eignungstest, sowie der bestanden Vorprüfung gratulieren wir Jürgen Koblitz mit seiner Lisa.




5_jahrfeier_1 5_jahrfeier_2 5_jahrfeier_3
5 Jahre Teamdogs

Wir schreiben das Jahr 2006...

Ein paar engagierte Hundebesitzer entscheiden sich die Nasen ihrer Hunde für die allgemeine Menschheit zu nutzen um Gutes zu tun...
So wurde im Oktober 2006 die Suchhundestaffel Teamdogs gegründet.

Am 22.10.2011 durften die heutigen Mitglieder der (jetzt) Rettungshundestaffel Teamdogs die ersten fünf Jahre ihrer erfolgreichen Arbeit Revue passieren lassen und genießen.
Mit Freunden, Helfern und Unterstützern u.a. dem Bürgemeister von Breitenworbis Herrn Wegerich und der stellvertretenden Landrätin Frau Gatzemeier feierten die Teamdogs im Staffelsitz in Battern bis in die späten Abendstunden.
Neben einer Diashow, die die letzten Jahre sehr anschaulich gestaltete, vielen lieben Worten und fast noch mehr Geschenken gab es auch Auszeichnungen für einige Staffelmitglieder für "besondere Leistungen".
Eine ganz besondere Auszeichnung bekam aber Herr Bernd Waldheim, der für sein Engagement für die Staffel, als Ehrenmitglied in die Staffel aufgenommen wurde.

Auf die nächsten 5...nee 50 Jahre ;)


Hier gehts zum Zeitungsartikel


Sylvia_ChristianBestandene Flächenprüfung und andere neue Herausforderungen ;)

Sylvia Deller hat bei der RHS Werra-Meissner mit ihrem "Prinzen" (nicht Christian;)) Cujo die Fläche 1 erfolgreich bestanden. Die Teamdogs freuen sich riesig und gratulieren zum zweiten einsatzfähigen Hund.
Wie immer erwarten wir SEKT und das in rauhen Mengen, denn darüber hinaus ist Familie Deller/Ehrig zu Familie Deller geworden.
Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit und zur bestandenen Prüfung!!!
Eure Teamdogs




Vorfhrung_Klettenberg_1 Vorfhrung_Klettenberg_2

Klettenberger Grundschule im Ausnahmezustand

Am 18.10.11 waren vier Hundeteams Teil eines Projekttages der Thomas-Münzer-Grundschule in Klettenberg (Hohenstein).

Die Schüler durchliefen sechs Stationen, in denen gleich drei über die umfangreiche Feuerwehrarbeit in Theorie und Praxis berichteten, eine Station wurde durch den Rettungsdienst vertreten und eine durch die Rettungshundestaffel Teamdogs, an der sechsten Station wurde dann das soeben gehörte und erlebte in einem kleinen Quiz abgefragt.
Die Station der Teamdogs forderte die Mitarbeit der Schüler ganz besonders, denn diese durften sich für die Hunde auf dem Schulgelände verstecken, um am eigenen Leibe zu erfahren wie es sich als vermisste Person anfühlt, wenn man von einem Rettungshund gefunden wird.
Hatte der Hund dann einen kleinen Helfer erschnüffelt und durch verbellen seinen Standort angezeigt wurde er auch eifrig durch die Schüler durch Lob, Spiel und Futter belohnt.
Die Rettungshundestaffel Teamdogs hofft, dass die Schüler an diesem Tag bei dem ganzen Spaß auch noch viel gelernt haben und sich der eine oder andere auch für eine soziale, ehrenamtliche Tätigkeit begeistern konnte.



aktuelles_Amy4. Thüringer Rettungshundelehrgang

Am Mittwoch, den 05.10.2011 war es wieder so weit. Rettungshundeteams vom DRV, ASB, DRK, BRK, BRH und den Maltesern aus ganz Deutschland reisten zur Burg Lohra bei Bleicherode, um am 4. Thüringer Rettungshundelehrgang für Flächen-, Gebäude- und Trümmersuche teilzunehmen.

Mit drei Trümmer- und zwei Flächengruppen ging es dann am Donnerstag und Freitag in verschiedene Gebiete.
Der Samstag war wie in den letzten Jahren auch Aktionswahltag. Es bestand die Möglichkeit sich von der Burgmauer mit oder ohne Hund abseilen zu lassen, an einer Bootsgewöhnung teilzunehmen und eine kleine Suche vom Boot aus zu starten, an einem Orientierungsmarsch mit anschließender Flächensuche teilzunehmen oder einen Tag bei reiner Flächen- oder Trümmersuche zu verbringen. Wen das noch nicht genügend ermüdet hatte, der konnte am Abend noch eine Suche, in der Dunkelheit, in der von ihm gemeldeten Sparte absolvieren.
Am Sonntag konnten alle nochmal einen halben Tag das neu erlernte festigen oder nach fünf anstrengenden Tagen einfach mal eine kleine Motivationssuche absolvieren, was die eine oder andere Gruppe auch bis aufs letzte Minute ausgenutzt hat :-)

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Ausbildern für die super Stimmung und die vielen tollen Schnappschüsse und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


logo_TD
Umbenennung der Staffel:

Auf der letzten Mitgliederversammlung der Teamdogs  am 20.07.2011 wurde beschlossen, die Staffel umzubenennen.

Mit sofortiger Wirkung nennt sich die Staffel:

Rettungshundestaffel (RHS) Teamdogs e.V. im DRV.




LengefeldEinladung der Freiwilligen Feuerwehr Lengefeld

Am 21.8. folgten die Teamdogs einer Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Lengefeld.
Geboten wurde ein tolles Trainingsgebiet, das neben einem Wald, einem Staudamm auch vielfältige Möglichkeiten für das Ausarbeiten von Geruchsträgern für die Wassersuche, als auch anspruchsvolle Wiesenareale beinhaltete.
Wir bedanken uns noch mal recht herzlich für die Einladung, die leckere Suppe und die gute Stimmung beim Mittagessen.
Natürlich hoffen wir auf eine wohlschmeckende Wiederholung;-)


Grundschule Weißenborn

Vorführung in der Grundschule Weißenborn-Lüderode

Am 15.08.11 waren die Teamdogs zu Besuch in der Grundschule Weißenborn-Lüderode. Gespannt hatten die 15 Hortkinder schon auf die Hunde gewartet.
Bennett, Fay, Sancho und Pearl zeigten dann endlich den überaus interessierten und neugierigen Schülern was Rettungshunde so alles können müssen. Fay demonstrierte mit Frauchen Chrissi , wie Kinder am besten mit Hunden umgehen, damit beide Seiten sich wohl fühlen und wie die Suche nach einer vermissten Person aufgebaut wird.
Dass die Rettungshunde Vermisste in jeglicher Art und Weise der Auffindesituation anzeigen, bewies im Anschluss Sancho mit Hundeführerin Katja. Die Kinder durften unter Einbeziehung des Spielplatzes mit Klettergerüst ihrer Fantasie freien Lauf lassen und Sancho bellte was das Zeug hielt. Pearl mimte zwischendurch den Pausenclown und begeisterte mit allerlei Kunststückchen.
Nachdem Katrin die Ausrüstung eines Rettungshundeführers erklärt und der ein oder andere Interessierte dieses und jenes auch mal anprobiert hatte, bewies Bennett Ausdauer im Kinder-Suchen. Alle 15 Schüler durften sich in kleinen Gruppen nacheinander verstecken.

Nach einer Stunde lagen die Hunde dann recht gut ausgelastet ;) und glücklich in den Autos, die Kinder waren begeistert und die drei Hundeführerinnen sehr zufrieden mit dem gelungenen Nachmittag.

Vorführung Grundschule Lüderode Vorführung Grundschule Lüderode Vorführung Grundschule Lüderode



Kartonsuche mit MiaVorführung beim Tierheimfest in Duderstadt

Am 14.08. drehte sich bei den Teamdogs mal nicht alles um Rettungshunde und ihre Herrchen und Frauchen, sondern um herrenlose Samtpfoten, Nager, Vögel und Hunde.
Nach der gut gelungenen Vorstellung der Staffel beim Tierstammtisch des Tierschutzvereins Duderstadt im Juli, bekam die Staffel auch die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit beim Tierheimfest vorzustellen.

Auf einer Streuobstwiese bewiesen die Hunde ihren Gehorsam, ihre Gewandtheit und natürlich ihre Nasenleistung. Die Zuschauer zeigten sich beeindruckt und dankten es mit kräftigem Applaus.
Im Anschluss an die Vorführung wurde noch ein kleiner Infostand mit Diashow aufgebaut, an dem weitere Eindrücke der Rettungshundearbeit vermittelt und viele Fragen beantwortet werden konnten.  Wenn man dazu noch die vorbildliche Verpflegung der TierheimmitarbeiterInnen nimmt, dann war das ein rundum gelungener Tag.
Danke an das ganze Team des DuTie. Es hat sehr viel Spaß gemacht bei euch.

Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!!!



Smootje
Nicht immer NUR Rettungshunde

Am 7.8. hatten die Teamdogs mauzenden Besuch beim Training...
Der kleine rote 4 Wochen alte Findlingskater Smootje durfte aufgrund seiner "Abhängigkeit von der Flasche" zum ersten Mal mit zum Rettungshundtraining.
Der eine oder andere hat beim Anblick dieses kleinen charmanten Kerlchens sicherlich über eine Rettungsmieze nachgedacht.
Vielleicht kann man ihn ja wenigstens, wenn schon nicht als Rettungsmieze, dann als sehr sehr schwieriges Opferbild nutzen.



Vorführung in SundhausenSportfest mit den Rettungshunden

Am 31.7. erstaunten unsere (angehenden) Rettungshunde mit Ausschnitten aus dem Gehorsam, Gerätearbeit, den groben Zügen des Suchaufbaus, einer gelungenen Kartonsuche und kleinen Kunststückchen die Gäste eines Sportfestes in Sundhausen (Nordhausen).
Als kleines Dankeschön gab es einen schönen Pokal von den Organisatoren und  im Anschluss geselliges Beisammensein und Livemusik.

 


Ein Tag beim Training mit den Rettungshunden

Am 10.Juli hatten die Teamdogs Besuch von der Jugendfeuerwehr aus Lengenfeld. Die Kinder wollten einen ganzen Tag am Training mit den Rettungshunden teilnehmen. Zunächst erfuhren die kleinen Feuerwehrmänner und -frauen theoretisch, was ein Rettungshund so alles macht und was er unbedingt können sollte.
Interessierte Blicke konnten in den Einsatzrucksack geworfen und gleich so allerlei persönliche Schutzausrüstung eines Rettungshundeführers selbst getestet werden. Neben dem Anprobieren von Staubschutzmaske und Helm stellte Junghund "Fay" ihr Fell zum Streicheln zur Verfügung. ;)
"Mia" und "Cora" mit ihren Hundeführern Lutz und Theresa zeigten in nahezu Perfektion, dass Gehorsam auch viel Spaß machen kann. Die verschiedenen Anzeigeformen des Freiverweisens und Verbellens dagegen demonstrierten Heike als Vermisste, Katrin als Hundeführer und Katja als wohlerzogener Hund. ;)
Praktisch untermauerten dann aber unsere Vierbeiner Fay, Lisa und Kobi viel graziler, wie der Aufbau einer Suche und letztendlich die Suche selbst vonstatten geht.
Den Rest des Tages waren die Kinder dann im alltäglichen Training integriert, wurden von den Hunden gesucht und gefunden...für die Kinder sicherlich sehr interessante und für uns sehr schöne Stunden.

Vielen Dank für euer Interesse und eure tatkräftige Unterstützung.

 Kids_1                  Kids_2


Schule_1Rettungshunde ganz nah erleben

Am Mittwoch, den 06.07.201,1 nahmen fünf Rettungshundeführer der Suchhundestaffel Teamdogs e.V. im DRV die Einladung der Regelschule in Breitenworbis an und führten in Theorie und Praxis vor, was ihre acht Hunde leisten können.

Nach einer Theorieeinheit in der Turnhalle mit der Vorstellung der Ausrüstung eines Rettungshundeführers und einer kleinen Vorführung einiger Hunde inklusive ein paar „Knuddelminuten“ ging es raus an die frische Luft.
In zwei Gruppen führten die Hundeführer die Gebäude- und die Flächensuche vor. Selbst „vermisst“ konnten die Kinder erfahren, wie es ist von einem Rettungshund gefunden zu werden. Trotz der warmen Temperaturen und der nahenden Sommerferien waren die Schüler wissbegierig, stellten viele Fragen und brachten eigene Erfahrungen von ihren Haustieren mit in die Gesprächsrunden ein.

Wir danken für die Einladung und den interessanten Vormittag mit den Schülern und Lehrern und würden uns über eine Wiederholung sehr freuen.


Vortrag_TSVVortrag beim Tierschutzverein Duderstadt e.V.

Am 8.Juli folgte die SHS Teamdogs einer Einladung der 1.Vorsitzenden des Tierschutzvereins Duderstadt e.V., Regina Adler, beim Tierstammtisch des Tierschutzvereins die Arbeit ihrer Rettungshundestaffel vorzustellen. Ausbilderin der Teamdogs, Katja Romankewitz, erläuterte den anwesenden Tierschützern und Interessierten die Ausbildung und Einsatzmöglichkeiten von Rettungshunden, während Rettungshündin Kellie mit ihrer Hundeführerin und Regina Adler, als zu suchendes „Opfer,“ den Anwesenden praktisch vorführten, wie ein Rettungshund sucht und wie er sich verhält, wenn er die vermisste Person gefunden hat.

Mit großem Interesse folgten die Zuhörer dem lebendigen Vortrag von Katja Romankewitz und zeigten sich beeindruckt, welche Leistungen die Hunde vollbringen können.
Die Teamdogs sagen Danke für die Einladung und die vielen interessierten Fragen zu unserer Arbeit und unseren Hunden.

Wir kommen gern wieder.



Bonnland_2011Bonnland 2011

Vom 01.07.2011 bis 03.07.2011 trafen sich wieder viele Rettungshundeteams verschiedenster Organisationen in Bonnland auf dem Truppenübungsplatz Hammelburg, um für 3 Tage an einem Workshop des DRV für Gebäudesuche teilzunehmen.
Es gab viele neue Situationen für Hund und Hundeführer zu meistern und die Hunde, die bisher noch nicht schussfest waren, sind es garantiert jetzt, da in der Nähe der abzusuchenden Häuser Manöver der Bundeswehr stattfanden.

Es waren wieder schöne, lehrreiche und trainingsintensive Tage, die supi viel Spaß gemacht haben, auch wenn das Wetter dieses Jahr etwas "hundefreundlicher" war als sonst.

Vielen Dank an den DRV e.V. und Frank Krammer die uns dies wieder einmal ermöglicht haben und  an alle Ausbilder, die sich auch dieses Jahr wieder aufopferungsvoll um Ihre Schützlinge kümmerten.

DANKE, bis zum nächsten Jahr.


Vorführung Greußen20. Kreisfeuerwehrtag in Greußen

Neben der Vorstellung und Vorführung der Feuerwehren des Kreises, dem THW, des Roten Kreuzes und anderen Organisationen hatten auch die Teamdogs am 18. Juni die Möglichkeit ihre Arbeit zum 20. Kreisfeuerwehrtag in Greußen/ Kyffhäuserkreis zu präsentieren.

Mit zwei Vorführungen und einem Stand verschafften die Hundeführer den Teilnehmenden und Gästen einen Einblick in die Arbeitweise eines Rettungshundes.Viele Fragen konnten beantwortet und viele schöne Gespräche geführt werden.

Wir bedanken uns bei allen, die durch ihre Spenden unsere Arbeit unterstützen.

Die Mitglieder und ihre Hunde der SHS Teamdogs sagen Danke und freuen sich auf ein Wiedersehen.



Nova
Spanischer Ex-Häftling wird Rettungshund

Der 7 Monate alte Münsti-Mix "Nova" dürfte, wenn er könnte, sicherlich ein rotes Kreuzchen im Kalender gemacht haben. Seinen zweiten Geburtstag sollte man nicht vergessen. Es war der Tag, an dem er aus dem Spanischen Tierheim direkt zu Heike und ihren Münsti-Damen startete...in ein neues Leben.

"Nova" (kommt übrigens aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie "neuer Stern"/ "ein Stern, der durch Explosion leuchtet" ;)
Die Teamdogs wünschen dir die Sonnenseite des Lebens und ...kleiner Tip...sei nicht immer so artig...musst nicht mehr weg und Frauchen Heike inclusive Münsti-Damen sollten ein bisschen Chaos erfahren dürfen. :)))) hihi



 Kellie WasserortungWorkshop Wasserortung in Bayern vom 02.-05 Juni 2011

Auf Einladung des 1.Vorsitzenden des DRV Walter Kinach trafen sich 8 Teams aus verschiedenen Staffeln ganz Deutschlands, u.a. Teamdogsmitglied Heike Rohlfing, in der Nähe von Waldmünchen (Bayern), um sich zum Thema „Wasserortung: Suche und Motivation des Hundes am Boot“ auszutauschen.
Neben fachlichem Austausch hatten die Teams ausreichend Gelegenheit auf wechselnden stehenden und fließenden Gewässern (z.B. der Regen) die Suche am Boot und die Ufersuche zu verbessern und an ihrer Einsatztaktik zu feilen.

Alle Hunde hatten die Witterung schnell in der Nase, jedoch machte der oft starkböige Wind es den Hundeführern- und führerinnen nicht leicht, den genauen Liegepunkt der Geruchsobjekte zu bestimmen. Die Motivation bei der Suche kam natürlich für die Hunde nicht zu kurz, und so konnten alle Teams mit müden und zufriedenen Hunden, mit vielen neuen Erfahrungen, beantworteten Fragen, neuen Anregungen für die weitere Arbeit und einem leichten Sonnenbrand die Heimreise angetreten.

Vielen Dank an Walter für die super Organisation, an die tollen Teams mit ihren motivierten Hunden und ganz besonders an die örtlichen Wasserwachten, die mit viel Elan und Spaß dabei waren.

Artikel RHS Bayerwald>>



Stromer TrümmerprüfungTrümmerprüfung bestanden


Die Teamdogs verfügen ab sofort über zwei neue Trümmersuchteams. Katrin Pöhler mit Wachtel Stromer und Sylvia Deller mit Border Sookie haben erfolgreich ihre erste Trümmerprüfung zu Gast bei der DRV RHS Maintal am 05.06.2011 bestanden.

Bei Temperaturen von über 30 Grad haben sich unsere Vier durch den abzusuchenden Steinbruch geackert und "ihre" Verschütteten gefunden. Herzlichen Glückwunsch von den Teamdogs!!

Großen Dank auch an die Organisation, den sehr guten Kaffee :)) und natürlich an die Prüfer, die am Ende des Tages durchaus gar gewesen sein könnten. ;) 


KindergartenWarum hat ein Rettungshundeführer Babypuder dabei?

Diese und andere Fragen konnten zwei Staffelmitglieder  der Teamdogs den Vorschulkindern des Kindergarten „Zauberwald“ in Walkenried am 25.05.2011 beantworten.
Viel Interesse rief auch die vielfältige Ausrüstung hervor.
Höhepunkt war aber - neben dem Streicheln der Hunde - die Suche nach einer „verschwundenen“ Kindergärtnerin.
Nicht nur die Kinder sondern auch die Erzieherinnen waren von der Leistungsfähigkeit der Hunde beeindruckt.

Wir danken den Kindern für die schönen Stunden und wünschen ihnen einen guten Start in das Schulleben.



FLächenprfung bei den TeamdogsFlächenprüfung bei den Teamdogs

Am 21.05.2011 richteten die Teamdogs ihre erste Flächenprüfung im Landkreis Nordhausen aus, mit am Start Chrissi, Lutz und Katrin. Warum die Spannung steigern...alle drei haben bestanden! Jippieehhh! Lutz mit Mia und Chrissi mit Spike meisterten ihre Wiederholung und Katrin mit Wachtel Stromer ihre erste Flächenprüfung sehr souverän. Während die beiden routinierten Teams in der Suche unter guter Nutzung von Taktik und Suchzeit ;) ihre Vermissten fanden, hechtete Katrin der Wachtel in einer Suchzeit von weniger als 5 Minuten von einer Versteckperson zur anderen hinterher.
Tolle Leistung ihr Drei...:))))) ...die Teamdogs gratulieren und hören schon die Sektkorken knallen.
Herzlichen Glückwunsch auch an das Bayerwäldler Team Julia mit Amigo.
Fotos>>> 



Besuch der Grundschule in NiedergebraTierische Unterrichtsstunde in Niedergebra

Der 20.05.2011 stand für die Grundschule in Niedergebra im Zeichen des Rettungshundes. Zwei Staffelmitglieder der Teamdogs besuchten mit ihren 3 Hunden die Grundschüler und sorgten mit ihrem Vortrag über Rettungshunde für Erstaunen und mit einer kleinen Demonstration des Könnens der Hunde, sowie viel weichem Hundefell für leuchtende Kinderaugen.
Wir bedanken uns bei den Grundschülern- und schülerinnen für ihr diszipliniertes Verhalten und die vielen Fragen,
Es hat Spaß gemacht mit euch, wir kommen gerne wieder.


Treffen der Thüringer Rettungshundestaffeln

Am 19.05.2011 kamen die Verantwortlichen der Thüringer Rettungshundestaffeln in Marlishausen zusammen. Die Teamdogs wurden durch Katja Romankewitz (Ausbildungsleiterin) und Lutz Behrendt (Einsatzleiter) vertreten.
Neben der Auswertung der Einsätze wurde auch über den Ausbildungsstand der Staffeln gesprochen.
Ein kleines Highlight war die Vorführung des neuen Einsatzfahrzeugs der RHOT Marlishausen.


Höhensicherheitslehrgang bei den Teamdogs 

AbseilenVom 13.05. bis 15.05.2011 ging es für die Teilnehmer und ihre Hunde hoch hinaus. Der Basislehrgang des Deutschen Rettungshundevereins e.V. für Eigensicherung und Absturzsicherung an Einsatzstellen und einfaches Rettungsablassen aus Höhen unter der Leitung von Walter Kinach (DRV Ausbilder für Höhensicherheit) begann mit theoretischen Basics, einer ersten Einweisung in die Ausrüstung und Knotenkunde. Doch nach wenigen Stunden wurde es dann schon ernst, ein erstes Gewöhnen an die Höhe stand auf dem Programm. Nach Erklärungen zum Aufbau und Nutzung der Technik sicherten die Teilnehmer (darunter 5 Teamdogs) „ihre“ erste Einsatzstelle und begannen sich durch verschiedene Möglichkeiten und mit unterschiedlichen Abseilgeräten gegenseitig vom Baukran abzulassen bzw. abzuseilen. Eine Gewöhnung an Material und Höhe durften im Anschluss auch die Hunde genießen. Hier herrschte weitaus weniger Aufregung als bei den zweibeinigen Vorgängern. ;)

Der zweite Tag begann wieder mit theoretischen Ausführungen und Einweisungen, bevor es ans Eingemachte ging. Mit leicht weichender Gesichtsfarbe schauten einige am Nachmittag die über 20 Meter hohe Wand (gefühlte 100 Meter von oben nach unten betrachtet) des Asphaltwerkes und gleichzeitig neuer Ort des Geschehens hinauf. Unter fachmännischer Anleitung von Walter Kinach bauten die Teilnehmer ihre Sicherungssysteme auf und  meisterten im Anschluss die Höhe mit Bravour. Auch die Hunde waren wieder gefragt. Am eigenen Leib konnten die Teilnehmer die Vor- und Nachteile der Sicherung des Hundes am Rücken oder zwischen den Beinen hängend testen und spüren. Die Vierbeiner, darunter einige Junghunde, ließen es geschehen und hatten zum Teil ihre eigenen Techniken sich am Hundeführer zu sichern. ;)

Pfote_1 Pfote_2

DreibeinAm dritten Tag ging es zur Abwechslung erst hinab und dann wieder hoch. Trainiert wurde das Abseilen in einen ca. 3 Meter tiefen Schacht. Durch mittlerweile gut sortierte Knochen und die eingetretene Sicherheit im Umgang mit der Ausrüstung lag der Schwerpunkt auf dem Aufbau der Sicherungssysteme, die verschiedenen Varianten von Anschlagpunkten und der Teamarbeit beim Ablassen mit Hund und das Aufseilen an den Ausgangspunkt.

Am Ende des Lehrganges schließlich waren sich alle einig: Hinter den Teilnehmern lagen drei Tage mit viel anstrengender, konzentrierter Arbeit, einem super Ausbilder und einer tollen Truppe.

Viel Spaß hat´s gemacht. Herzlichen Dank Walter!

Weitere Fotos in unserer Galerie.


Arbeitseinsatz in Zwinge

Am Samstag, den 07.05.2011 trafen sich die Teamdogs, um ihren Trainingsplatz einem Frühjahrputz zu unterziehen. Mit viel Holz und Farbe bewaffnet, wurde gebastelt und gestrichen was das Zeug hielt. Die Hunde schlugen derweilen die Zeit mit wilden Spielen tot ;). Am Ende des Tages konnte sich das Ergebins sehen lassen, viele neue Geräte sind entstanden und alte erneuert worden, viele Hände und viel Fell war bunt, die Hunde rundum zufrieden und die Teamdogs nach dem verdienten Grillen dann auch. ;)

Großen Dank an alle Helfer und die gesponserten Farben.

aktuelles_2 aktuelles_1


Jürgen und Retriever Lisa
04.05.2011 Jürgen und sein neues Mädchen


          Bei Familie Koblitz hat Nachwuchs Einzug gehalten. Golden Retriever Lisa bereichert nun das Zuhause von Jürgen und Heike. Kobi ist schon mal hin und weg von der 1,5 Jahre alten Hündin...ob´s an der Farbe liegt oder ihrem unbändigen Charme? ;-)

          Die Teamdogs freuen sich jedenfalls über das neue Staffelmitglied und wünschen Jürgen alles Gute und viel Erfolg mit der Süßen.







Einsatzleiter
28.-30.04.2011 Einsatzleitersichtung bestanden

Im Rahmen seiner Teilnahme am Base Camp 2011 im Raum Schwandorf/ Bayern bestand Lutz Behrendt erfolgreich seine Einsatzleitersichtung beim DRV.

Die Teamdogs gratulieren recht herzlich.






basecamp2011Workshop Base Camp 2011

Am 27.04.2011 klingelten bei den Mitgliedern des Gemeinsamen Einsatzverbandes (GEV) des DRV gleichzeitig die Handys: Einsatz in Frankistan…Schweres Erdbeben…weite Teile des Landes sind im Chaos versunken.

Nach ersten Stärkemeldungen erfolgte die Alarmierung…zum Workshop Base Camp 2011. Nach Erhalt der Koordinaten zum Einsatzort setzten sich auch zwei Mitglieder der SHS Teamdogs (Katja Romankewitz mit Sancho & Luise/ Lutz Behrendt mit Mia) nach Bayern in Bewegung. Ziel des Workshops war es, grundlegende Abfolgen im Auslandseinsatz zu trainieren.

Im Schichtbetrieb schlüpften die 14 Teilnehmenden in die verschiedenen, zu besetzenden Rollen im Einsatz. Vom BoO, über den Dogteamleader oder Doggroupleader oder als Rh-Team war jeder gefragt. Mit einem Minimum an Komfort und Schlaf galt es den Einsatzalltag mit Organisation des Camps, Abfahrten und Koordinierung der Teams zu und an den Schadensstellen zu realisieren. Sowohl die Hundeführer als auch die Hunde waren Tag und Nacht gefordert. Anspruchsvolle Suchen, ein Orientierungsmarsch zum Camp und der Transport auf den Ladeflächen von Lkw sind nur einige zu nennende Herausforderungen.

Ganz „nebenbei“ wurden die einsatzfähigen Teams gleich am ersten Tag noch zu einem Realeinsatz der RHS Bayerwald mit angefordert, um dann gleich nach dessen Ende wieder in den Übungsbetrieb einzusteigen.

Durch und durch stressige, aber sehr lehrreiche und nicht zuletzt sehr schöne Tage.

Herzlichen Dank an die Verantwortlichen für die sehr umfangreiche Organisation.

Bericht zur Einsatzübung
Homepage RHS Bayerwald   


Katja_SanchoIRO-Prüfung in Bad Berka

Am 2. und 3.April stellte sich unsere Ausbilderin Katja Romankewitz mit 2 Hunden der IRO-Prüfung in Bad Berka.
Mit klein Border Luise bestand sie den IRO Eignungstest. Und mit dem Irren Grauen Sanny die Trümmer A.


Wir gratulieren von Herzen zu diesem super Ergebnis und bewundern ihren Mut sich dieser Aufgabe zu stellen!!!



Ausschreibung Rettungshundeprüfung

Die Suchhundestaffel Teamdogs führt am Samstag, den 21.05.2011 und am Sonntag, den 22.05.2011 eine Rettungshundeprüfung des DRV durch.

 



Katrin_und_Bennett
Eignungstest und Vorprüfung bestanden.


          Am 05.03.2011 hat Katrin Pöhler mit ihrem Nova Scotia  Duck Tolling Retriever Bennett bei der RHS Maintal den Eignungstest und die Vorprüfung bestanden.



          Die Teamdogs gratulieren und wünschen weiterhin viel Erfolg.







           

AusbilderprüfungAusbilderprüfung

Am 26.02.2011 hat unsere Ausbildungsleitung Katja Romankewitz die DRV-Ausbilderprüfung in Pforzheim bestanden.
Nun darf Sie sich offiziell Ausbilderin im DRV nennen. Wir freuen uns und sind Stolz drauf!!!! 

Auch von hier herzliche Glückwünsche an die anderen erfolgreichen Teilnehmer der Ausbilderprüfung.




Marko TrümmerprüfungTrümmerprüfung bestanden

Während der am 19./20.02.2011 in Burglengenfeld und Bad Abbach stattfindenden Trümmerprüfung der RHS Bayerwald bestand unsere „Wachteldompteuse“ Katrin Pöhler mit  Wachtel „Marko“ die Wiederholungsprüfung –Trümmer.

Die Teamdogs gratulieren herzlichst und freuen sich auch schon auf den Sekt.
Auf diesem Weg gratulieren wir auch den anderen teilnehmenden Teams zu ihrem Erfolg und danken der RHS Bayerwald für ihren Einsatz.


Husky TalaNochmal Zuwachs für die Teamdogs.....

Husky Amy teilt sich nun Futterschüssel und Leine mit Polarfuchs "Tala" ;)

Wir wünschen der Kleinen und Frauchen Jana einen guten Start und alles Gute.





Die Teamdogs haben neuen Nachwuchs.....

Boxer-Labbi Mix "Fay" und Aussie-Border Mix "Yoshi" starten ihre Rettungshundekarriere...Spike darf sich nun Frauchen Chrissi mit "Fay" (10 Wochen) teilen und die "Bordermafia" mischt ab sofort der 8 Monate alte Border- Aussie - Mix-Rüde "Yoshi" auf.

Boxer-Mix Fay Aussie-Mix Joschi

Rettungshundestaffel Teamdogs

SHS Teamdogs - Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein

Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein