• 7.jpg
  • aktuelles_amy.jpg
  • bennett.jpg
  • boot_1.jpg
  • cujo.jpg
  • fire_9_2015 usar volluebung 116.jpg
  • kellie.jpg
  • lisa.jpg
  • louise.jpg
  • lutz_mia.jpg
  • mia.jpg
  • nicki_2.jpg
  • pearl.jpg
  • sancho_2.jpg
  • spike_1.jpg
  • stromer.jpg
  • suche_kobi.jpg
  • teamdogs.jpg
  • trailer_slider.jpg
  • wasser_slider.jpg



26.11.2009 Vermisste in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt)

94 jährige in Quedlinburg / Sachsen-Anhalt gefunden
Sachverhalt: Seit den Mittagsstunden des 24.11.2009 wurde eine 94-jährige Frau aus einem Pflegeheim in Quedlinburg vermisst. Die Person war trotz hohem Alters sehr gut zu Fuß, sie spazierte üblicherweise täglich zwei lange Runden á 4-5 Kilometer Länge, obwohl sie einen Rollator als Gehhilfe nutzen musste.
Einsatz: Am Donnerstag morgen gegen 9.00 Uhr wurden die Teamdogs von der Polizei Quedlinburg alarmiert. Die ältere Dame war nicht von einem Ihrer Spaziergänge zurück gekehrt. Die Suchhundestaffel rückten mit 12 Personen und 6 Hunden aus. Es wurden von der Polizei zugewiesene Parkflächen, Flussläufe und Wanderwege abgesucht. Am frühen Nachmittag wurde der Rollator von einer Zivilistin zu Pferd gesichtet. Nur wenige Meter entfernt wurde die ältere Dame leblos gefunden.
In der internen Nachbesprechung wurde lobend die gute Zusammenarbeit von Diensthundeführern der Polizei, Rettungshunden des und den Teamdogs erwähnt.


22.10.2009 Vermisster in Bad Lauterberg (Niedersachsen)

Alarmierung durch Rettungshundekollegen vom DRK Osterode
Sachverhalt: Am 22.10.2009 um 15.00 Uhr wurde ein 45-jähriger Mann vermisst gemeldet. Die Person hatte sich aus einer Klinik in Bad Lauterberg entfernt. Für den Diabetiker bestand akute Lebensgefahr.
Einsatz: Die Nachbarstaffel vom DRK Osterode wurde kurz nach 19.00 Uhr alarmiert und setzte die Suchhundestaffel Teamdogs gegen 20.30 zur Unterstützung in Alarmbereitschaft. Glücklicherweise konnte die Person um 21.30 Uhr im Stadtgebiet Bad Lauterberg durch Polizeikräfte aufgegriffen werden, so dass der Einsatz der Rettungshunde diesmal nicht nötig wurde. Wir danken den Kollegen aus dem Südharz für Ihre Zusammenarbeit.


21.09.2009 Einsatz in Großbrüchter (Kyffhäuserkreis, Thüringen)

Erfolgreicher Einsatz der Teamdogs!
Sachverhalt: Seit den Morgenstunden wurde in Großbrüchter im Kyffhäuserkreis ein 56-jähriger Mann vermisst. Er verschwand auf dem Weg zur Arbeitsstelle.
Einsatz: Nach Alarmierung (16:10 Uhr) rückten insgesamt vier Hundeführer mit sechs Hunden, acht Helfern und einem Einsatzabschnittsleiter zum Ereignisort aus. Durch die gute Herausarbeitung einer möglichen Abgangsrichtung duch Fährten- und Personenspürhunde der Polizei konnten die Teams der SHS hier lageangepasst anknüpfen. In einer Scheune zeigte schließlich Rettungshund "Spike" starke Auffälligkeiten. Zur Bestätigungsanzeige wurde Trümmerhund "Tori" angesetzt, die den Vermissten wenige Minuten später auf den hochgestapelten Strohballen in ca. 4 Metern Höhe finden und anzeigen konnte. Der 56 Jährige wurde wohlbehalten der Polizei übergeben.


27.08.2009 Einsatz in Mühlhausen (Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen)

Sachverhalt: Gestern Abend erhielt die SHS Teamdogs eine Einsatzalarmierung in den Bereich Mühlhausen/Pfafferode. Ein 17 Jähriger mit möglichen Suizidabsichten wurde vermisst.
Einsatz: Um 19:46 Uhr wurden die Teamdogs alarmiert. Mit 2 Einsatzleitern, 5 Hundeführern und 9 Helfern führte die Fahrt nach Mühlhausen. Aus dem Ökumenischen Hainich Klinikum in Pfafferode war ein 17 Jähriger mit Suizidsabsichten abgängig. Kurz vor Eintreffen am Einsatzort konnte der Einsatz um 20:30 Uhr beendet werden. Der junge Mann war zwischenzeitlichen aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung durch die Polizei aufgegriffen worden.


20.04.2009 Pennewitz (Thüringen)

Sachverhalt: Seit dem 19.04.2009 wurde ein 70-jähriger Mann aus Pennewitz/ Ilmkreis vermisst. In den Morgenstunden hatte er seine Wohnadresse verlassen und war nicht zurück gekehrt.
Einsatz: Die Einsatzalarmierung der SHS Teamdogs e.V. erfolgte am 20.04.2009 um 11:55 Uhr über die RHOT Marlishausen. Die Teamdogs rückten mit drei Hundeführen, fünf Hunden und vier Helfern zum Einsatzort aus. Weiterhin unterstützten Suchhundeteams der RHS Eisenach, Weimar, Saalfeld, Marlishausen und Teams der RHS DRV Maintal die Suchmaßnahmen vor Ort. Der Einsatz wurde am Abend erfolglos beendet.


23.09.2008 Einsatz Dörna (Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen)

Sachverhalt: In den Abendstunden des 22.09.2008 verließ die 75-jährige, spätere Vermisste ihr Wohnhaus in Dörna und kehrte nicht zurück. Die demenzkranke Frau war zu Fuß abgängig.
Einsatz: Am 23.09.2008 erfolgte die Alarmierung der SHS Teamdogs e.V. durch die Einsatzzentrale der Polizeidirektion Nordhausen. Zur Unterstützung der Suchmaßnahmen wurden Teams der DRK Rettungshundestaffel aus Weimar angefordert. Insgesamt 6 Hundeführer durchsuchten mit ihren Hunden die Wald- und Flurgebiete um die Ortslage Dörna. Noch während des Einsatzes konnte die
Vermisste durch einen Spaziergänger stark unterkühlt, in einem noch nicht abgesuchten Bereich aufgefunden werden.
Wir bedanken uns für die Unterstützung der örtlichen Feuerwehr und die Versorgung mit warmen Getränken bei den Bürgern von Dörna.


07.06.2008 Einsatz Holzzelle (Sachsen-Anhalt)

Sachverhalt: Seit dem Morgen des 07.06.2008 galt ein Mann als vermisst. Bekannt war lediglich, dass er mit einem Leichtflugzeug unterwegs sei, ohne Angaben über Flugstrecke oder Zielort. Kurz nach 09:00 Uhr wollen dann Zeugen in einem Wald bei Holzzelle ein Flugzeug gesehen, und wenig später einen Einschlag gehört haben.
Einsatz: Bis in die Abendstunden hinein suchten Polizeikräfte mit einem Hubschrauber nach dem vermeintlich abgestürzten Vermissten. Doch aufgrund des dichten Blätterdachs gerieten die technischen Hilfsmittel an ihre Grenzen. Gegen 19:30 Uhr erfolgte die Alarmierung der DLRG Rettungshundestaffel Halle. In das Einsatzgeschehen integriert waren zwei Teams der Suchhundestaffel Teamdogs e.V., sowie Hundeführer der ASB Rettungshundestaffel KV Erfurt.
Bis in die frühen Morgenstunden des 08.06.2008 suchten die Hundeführer mit ihren Hunden vergeblich nach dem Mann. Gegen 02:00 Uhr wurde der Einsatz für die Rettungshundestaffeln schließlich abgebrochen.
Der Vermisste ist bis zum heutigen Tag nicht aufgefunden worden.


12.01.2008 Einsatz Chamerau/Regen (Bayern)

Sachverhalt: Seit dem 11.01.2008 war ein 55jähriger Mann aus einem Pflegeheim abgängig. Der Vermisste hatte am Nachmittag seinen gewohnten Lebensbereich verlassen und kehrte nicht zurück. Zeugen wollen den Mann auf der nahe gelegenen Bundesstraße 85 gesehen haben.
Einsatz: Die Einsatzalarmierung erfolgte am Morgen des 12.01.2008 durch die Einsatzleitung der Rettungshundestaffel Bayerwald. In die Suchmaßnahmen eingegliedert waren Suchhundeteams der Staffel Bayerwald, der Suchhundestaffel Teamdogs e.V., Einsatzkräfte der örtlichen Polizei, der Freiwilligen Feuerwehren, der Wasserrettung und des BRK.
Mit den Suchhunden wurden ein in unmittelbarer Nähe zum Wohnort befindlicher Fluss, Uferbereiche und die an der Bundesstraße angrenzenden Waldgebiete abgesucht.
Der Vermisste konnte schließlich am Abend aufgrund anonymer Hinweise in einer ca. 40 km entfernten Ortschaft wohlbehalten aufgefunden werden.


17.09.2007 Einsatz Geisleden (Eichsfeld, Thüringen)

Sachverhalt: Seít dem 05.09.2007 wurde eine 39jährige Frau aus Halberstadt vermisst. Die Person war mit ihrem Pkw unterwegs, welcher am 13.09.2007 in einem Waldgebiet nahe Geisleden im Eichsfeld aufgefunden wurde.
Einsatz: Im Rahmen der Such- und Fahndungsmaßnahmen erfolgte am 17.09.2007 ein geplanter Einsatz der Rettungshundestaffel Marlishausen und der Suchhundestaffel Teamdogs e.V. im DRV. Weiterhin waren ein Leichensuchhund der Polizei, die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Ortschaften, Polizeibeamte und Mitarbeiter des Ordnungsamtes in das Einsatzgeschehen integriert. Zu diesem Zeitpunkt ging man von der Suche nach einer Leiche aus.
In der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr erfolgten Absuchen der Waldgebiete Herrenberg, Geisledener Wald, Nesselberg/Rabestalkopf und Scharfenstein ohne Findung.
Die 39jährige wurde schließlich eine Woche später durch einen Jagdpächter in einer Obstplantage außerhalb der abgesuchten Bereiche lebend aufgefunden.



Rettungshundestaffel Teamdogs

SHS Teamdogs - Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein

Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein