• 7.jpg
  • aktuelles_amy.jpg
  • bennett.jpg
  • boot_1.jpg
  • cujo.jpg
  • fire_9_2015 usar volluebung 116.jpg
  • lisa.jpg
  • louise.jpg
  • lutz_mia.jpg
  • mia.jpg
  • nicki_2.jpg
  • pearl.jpg
  • sancho_2.jpg
  • spike_1.jpg
  • stromer.jpg
  • trailer_slider.jpg
  • wasser_slider.jpg


02.03. Nordhausen Erfolgreicher Einsatz von Mantrailer und Flächenhund

Am 02.03. in den späten Abendstunden erfolgte durch die RHOT Thüringen eine Alarmierung für unsere Mantrailer nach Nordhausen. Seit dem Abend war dort eine junge Frau von Zuhause abhängig, da eine eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Rettungshunde alarmiert. Kurz nach Ankunft an der Wohnadresse startete unser Mantrailer und verfogte die Spur über mehrere Kilometer, in der zwischenzeit wurden noch andere Punkte durch die Polizei abgeprüft. Als der Mantrailer an einen Friedhof endete, wurde dort unser Fläschenteam Astrid mit Rika angesetzt. Nach kurzer Suche wurde die Vermisste dort lebend durch durch den Hund gefunden, sie wurde erstversorgt und dann an die Polizei übergeben. Happy end und erfolgreiches Zusammenspiel von Mantrailer und Flächensuchteams. Danke für die gute Zusammenarbeit!




01.02. 2020 Weißenborn-Lüderode

In den Morgenstunden wurden wir nach Weißenborn-Lüderode alarmiert, dort wurde seid dem Vortag eine junge Frau vermisst. Mit all unseren Kräften machten wir uns an die Suche. In den Nachmittagsstunden wurden weitere Kräfte nachalarmiert. kurz vor deren eintreffen meldete sich die junge Frau aus der nähe von München und die Suche konnte eingestellt werden. Danke für die gute zusammenarbeit.


31.01.2020 Arnstadt

In den Abendstunden wurden wir nach Arnstadt alarmiert. Dort wurde seid dem Vortag eine Person vermisst. Als am Abend Sachen vom Vermissten gefunden wurden, sollte die suche intensiviert werden. Noch auf Anfahrt konnten wir abbrechen, die Person war gefunden wurden.


30.01.2020 Nordhausen

In den Abendstunden wurden wir nach Nordhausen alarmiert. Dort war ein Person seid den frühen Abendstunden verschwunden. So machten sich die Teams auf den Weg und die Suche. Während der Suchmaßnahmen wurde der Vermisste von Bahnmitarbeitern in einem Zug aufgegriffen und der Polizei übergeben. So konnte die Suche eingestellt werden.



22.01.2020 Erfurt

In den Abendstunden wurden wir zusammen mit anderen Rettungshundestaffel nach Erfurt alarmiert. Dort wurde ein Mann seid den Vormittagsstunden vermisst. Kurz vor eintreffen unserer Einsatzkräfte tauchte der Vermisste in einem Krankenhaus auf und die Suche konnte eingestellt werden.


30.12. Weißenborn-Lüderode

In den frühen Abendstunden wurden wir von der Polizei nach Weißenborn-Lüderode alarmiert. Dort hatten Anwohner Hilfeschreie aus Richtung des Waldes gehört. Zusammen mit verschiedenen Freiwilligen Feuerwehren machten wir uns an die Arbeit. Im Verlauf der Suche meldete sich jemand bei der Einsatzleitung das es ein Angehöriger war der dort gerufen hatte, er war gestürzt und hatte so auf sich aufmerksam gemacht und war dann von ihm zur ärztlichen Behandlung gebracht wurden. So konnten unsere Suchmaßnahmen beendet werden.


05.12. Vermisst nach Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall wurden wir am gestrigen Abend alarmiert. Ein Pkw war mit einem Baum kollidiert. Es befanden sich keine Personen am oder im Fahrzeug, es musste aber davon ausgegangen werden, dass mindestens einer der Fahrzeuginsassen verletzt wurde, da sich entsprechende Spuren am Fahrzeug befanden. Mit im Einsatz waren die Polizei, FFW Hundeshagen, Worbis, Leinefelde, Steinbach und der DRK Rettungsdienst. Nach über 4 Stunden wurde Einsatz ergebnislos abgebrochen. Danke für die gute zusammenarbeit.

Zu späterer Stunde konnte die Polizei den Fahrzeughalter, lediglich mit Schnittwunden, zu Hause antreffen. Dieser hatte sich vom Unfallort abholen lassen.

01.12. Weimar

Am 01.12. wurden wir gemeinsam mit fast allen Thüringer Rettungshundestaffeln zu einer Vermisstensuche nach Weimar alarmiert. Dort wurde seit etwa 12 Uhr ein zwölfjähriges Mädchen vermisst. Da die Vermisste nur leicht bekleidet war und ggf. auf dringende medizinische Hilfe angewiesen war, wurde sofort eine eine umfangreiche Suche organisert. Gegen 18:30 Uhr wurde die Vermisste körperlich wohlauf an der Wohnanschrift aufgegriffen und die Suchmaßnahmen konnten beendet werden. Danke für die gute Zusammenarbeit!

27.11. Nochmal in Sachsen/Anhalt

Am Abend wurden wir nochmal durch die DLRG RHS Halle Saalekreis alarmiert. Es wurde nach einem Vermissten aus Stolberg im Harz gesucht, der sich aus seinen häuslichen Umfeld entfernt hatte. Nach dem Abprüfen verschiedener Sichtungen wurde der Einsatz leider ohne Erkenntnisse abgeprochen. Danke für das entgegen gebrachte Vertrauen.


24.11. Erfolgreicher Einsatz in Sachsen/Anhalt

In der Nacht von Sonntag zu Montag waren wir mit der DLRG RHS Halle Saalekreis im Südharz zu einem Einsatz. Vermisst wurde eine 75-jährige Frau, die Sonntagnachmittag  im Wald Pilze sammeln  war. Wir begaben uns gemeinsam auf die Suche nach der Dame. Auf Grund der schlechten Sicht gestaltete sich die Suche schwierig, man konnte kaum 20 m weit schauen so dicht war der Nebel. Gegen 2 Uhr wurde sie dann von Frank mit seinem Boxer Don und Helfer Diana auf einem Hochstand aufgespürt. Sie war wohlauf und wurde anschließend den Rettungskräften übergeben, die Sie aufgrund einer starken Unterkühlung in ein Krankenhaus brachten.
Wir bedanken uns bei der DLRG RHS Halle Saalekreis und den ortskundigen Feuerwehren für die Unterstützung und wünschen der Seniorin eine schnelle und gute Genesung!

13.10. Saalfeld

In den Abendstunden  wurden wir zur Vermisstensuche nach Saalfeld alarmiert. Gemeinsam mit der RHOT Marlishausen suchten wir nach einer vermissten 88-Jährigen. Wir mussten nach mehreren Stunden erfolgloser Suche abbrechen. Auch die weitere Suche mit Hubschauber und Polizei blieb erstmal erfolglos.

Nachtrag: In den Vormittagsstunden wurde die Vermisste dann auf einem Grundstück von dessen Eigentümer gefunden.


12.10. Fortsetzung Teistungen

In den Morgenstunden setzten wir unsere Suche vom Vortag fort. In der Zwischenzeit gab es zum Teil neue Erkenntnisse wodurch ein anderes Gebiet in den Fokus der Teams rückte. Unsere Flächensucher machten sich sofort an die Arbeit. Dabei wurde der Vermisste dann durch einen unserer Hunde leider nur noch Tod gefunden. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Verwandten und Bekannten des Verstorbenen. Wir wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. Joseph von Eichendorff

11.10. Teistungen

In den Nachmittagsstunden wurden wir zu einer Vermisstensuche nach Teistungen alarmiert. Dort war seit Donnerstag ein junger Mann aus seinem häuslichen Umfeld verschwunden. Unsere Mantrailer und Flächensuchteams machten sich auf dem Weg und begannen unverzüglich mit ihrer Arbeit. Es wurden verschiedene Orte und Punkte abgesucht wo er gesehen wurde. Ein Ort musste auf Grund der örtlichen Begebenheiten auf den nächsten Morgen verschoben werden, ein absuchen war für die Teams zu gefährlich.


23.09. Nordhausen

Am Abend wurden wir nach Nordhausen alarmiert. Es wurde nach einem Vermissten aus Schweinfurt gesucht, der sich vermutlich in Nordhausen befinden sollte. Nach dem Abprüfen verschiedener Ansatzpunkte wurde der Einsatz ohne Erkenntnisse abgeprochen. Danke für das entgegen gebrachte Vertrauen.


23.09. Hermsdorf

In den Vormittagsstunden wurden wir nach Hermsdorf alarmiert, dort sollten wir nach einem Mann suchen, der sein häusliches Umfeld verlassen hatte und bis dahin nicht zurückgekehrt war. Zusammen mit der RHOT Thüringen machten wir uns auf den Weg dorthin. Kurz vor eintreffen der Suchteams taucht der Vermisste wieder auf und der Einsatz konnte beendet werden.


15.09. Kloster Zella

Wir wurden am frühen Morgen nach Kloster Zella alarmiert. Dort war seit dem Vortag ein Bewohner der dortigen Plegeeinrichtung vermisst. Zusammen mit der RHOT Thüringen und der FFW Struth machten wir uns an die Suche. Leider musste der Einsatz in den Nachmittagsstunden ohne Erkenntnisse abgebrochen werden. Danke für die gute zusammenarbeit.


05.09. Nach Nordhausen

Im den Nachmittagsstunden wurden wir nach Nordhausen alarmiert, dort war ein junger Mann nicht in sein häusliches Umfeld zurückgekehrt. Mit unseren Mantrailern und Flächenhunden machten wir uns auf den Weg. Gerade angekommen wurde der Vermisste durch Polizeikräfte gefunden und der Einsatz konnte beendet werden.


12.08. Nach Seebergen

In den Morgenstunden ging es für uns nach Seebergen, dort war seit dem Vortag ein älterer Herr als vermisst gemeldet. Kurz vor beginn der Suchmaßnahmen wurde der Herr durch die Feuerwehr wohlauf gefunden und wir konnten nach Hause zurückkehren.


03.08. Mühlhausen

Im frühen Nachmittag erfolgte eine Alarmierung, diesmal ging es nach Mühlhausen/Pfafferode. Seit Freitagabend war dort eine Frau abgängig, die sich in einer orientierungslosen Lage befinden könnte. Mit unseren Flächensuchhunden und Mantrailern sollte der Bereich des Klinikums / Stadtwald abgesucht werden. Die Vermisste konnte im Rahmen der Suchmaßnahmen von der Polizei wohlauf aufgegriffen werden.


09.07. Bernterode
In den Nachmittagsstunden wurden wir nach Bernterode im Eichsfeld alarmiert.  Dort war seit dem Vortag eine Frau aus ihrem häuslichen Umfeld verschwunden. Da sie auf Medikamente angewiesen war, wurde eine groß angelegte Suche begonnen, die bis in die späten Abendstunden dauerte und am nächsten Tag durch andere Einsatzkräfte und Privatpersonen ohne Erfolg fortgesetzt wurde. Die Frau wurde dann weit außerhalb des Suchradius auf Grund der Öffentlichkeitssuche der Polizei lebend angetroffen.

25.05. Erfurt

Am frühen Abend wurde unsere Staffel nach Erfurt alarmiert, dort war ein Junge aus einer Ausflugsgruppe als vermisst gemeldet. Mit fast allen Thüringer Rettungshundestaffeln machten wir uns auf den Weg. Gerade angekommen kam die erlösende Nachricht, der Junge war durch die zeitgleich laufende Öffentlichkeitssuche der Polizei durch Passanten aufgegriffen wurden. Ein glücklicher Ausgang.

07.07. Nordhausen

Am frühen Nachmittag wurden wir durch die RHOT Thüringen nach Nordhausen alarmiert. Ein Mann war in der Nacht aus seinem häuslichen Umfeld verschwunden. Gegen 15:30 Uhr begannen unsere Mantrailer mit der Suche nach ihm. Im Verlauf der Suche wurde er dann durch die Polizei gefunden und der Einsatz konnte beendet werden.


06.07. Burg Scharfenstein

In den frühen Morgenstunden wurden wir zu einer Vermisstensuche zur Burg Scharfenstein alarmiert. Dort war in der Nacht ein Mann plötzlich verschwunden. Als die Teams auf Anfahrt waren, kam die Nachricht das er wieder aufgetaucht sei und wir konnten unseren Einsatz beenden.


22.06. Worbis

Am späten Abend wurde wir durch die RHOT Marlishausen zum Krankenhaus Worbis alarmiert. Dort war seit dem vortag ein 75-jährige Mann aus dem Krankenhaus abgängig. Da eine orientierungslose Lage nicht auszuschließen war, kamen unsere Mantrailer zum Einsatz. Die Hunde wurden am Punkt der vermutlich letzten Sichtung angesetzt und konnten die Spur aufnehmen und verfolgten. In den frühen Morgenstunden mussten wir die Suche leider ohne Erkenntnisse abbrechen.
Am nächsten Tag wurde der Vermisste außerhalb des Suchradius verletzt gefunden.

25.05. Erfurt

Am frühen Abend wurde unsere Staffel nach Erfurt alarmiert, dort war ein Junge aus einer Ausflugsgruppe als vermisst gemeldet. Mit fast allen Thüringer Rettungshundestaffeln machten wir uns auf den Weg. Gerade angekommen kam die erlösende Nachricht, der Junge war durch die zeitgleich laufende Öffentlichkeitssuche der Polizei durch Passanten aufgegriffen wurden. Ein glücklicher Ausgang.


29.05. Kloster Zella

Im Frühen Nachmittag wurde wir durch die RHOT Marlishausen  nach Kloster Zella alarmiert. Dort war seit dem Vormittag eine 68-jährige demente Frau aus einem Plegeheim abgängig. Es war eine orientierungslose Lage nicht auszuschließen. Unsere Mantrailer macht sich an die Arbeit. Die Hunde wurden am Punkt der vermutlich letzten Sichtung angesetzt und konnten die Spur aufnehmen und verfolgten, diese verlor sich dann aber wieder.
Kurz nach Beendigung der Suchmaßnahmen wurde die Vermisste von Passanten aufgeriffen.

30.04. Ellrich/Harz

Gegen 8 Uhr ging es zur Fortsetzung der Vermisstensuche erneut nach Ellrich, da es neue Hinweise zum Vermisstenfall gab. Wie schon am Sonntag wurden mit Mantrailern und  Flächensuchteams nochmals umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt. Außerdem unterstützte uns wieder die FFW Ellrich bei dem Einsatz. Leider führten auch diese Suchen nicht zum Auffinden des Vermissten. Gegen 19:30 Uhr wurde der Einsatz beendet.


28.04. Ellrich/Harz

Im späten Nachmittag wurden wir zu einer Vermisstensuche nach Ellrich alarmiert. Gesucht wurde nach einem 77-jährigen, der seit mehreren Stunden abgängig war und dringend auf Medikamente angewiesen ist.
Gemeinsam mit der RHOT Thüreingen suchten wir mit  Mantrailern und Flächensuchhunden umfangreiche Waldgebiete und dicht bewachsene Flussläufe rund um die Stadt ab. Zum Einsatz kam auch ein Hubschrauber der Polizei, der das Gebiet mittels Wärmebildkamera absuchte. Ebenfalls unterstützte uns die FFW Ellrich. Gegen 2:00 Uhr mussten wir die Suche abbrechen, da es keine weiteren Anhaltspunkte zum Aufenthalt und für weitere Suchmaßnahmen gab.
Danke für die gute Zusammenarbeit.

09.04. Hollenbach/Mühlhausen

Am frühen Abend wurden wir gemeinsam mit der RHOT Thüringen zu einer Personensuche nach Hollenbach im Unstrut-Hainich-Kreis alarmiert. Dort war ein 68-jähriger als vermisst gemeldet, der letztmalig am Sonntag Nachmittag gesehen wurde. Gemeinsam versuchten unsere Mantrailer eine Spur des Vermissten aufzunehmen. Gegen 22:00 Uhr wurde der Einsatz ohne neue Erkenntnisse zum Aufenthaltsort abgebrochen.
Danke für die gute Zusammenarbeit.

13.03. Rastenberg

In den Mittagsstunden wurden wir zu einer Vermisstensuche nach Rastenberg durch die RHOT Thüringen alarmiert. Seit den Morgenstunden war dort ein 13 jähriges geistig behindertes Mädchen vermisst. Unsere Flächen und Mantrailteams machten sich auf den Weg. Dann kam der erlösende Anruf, das Kind war gefunden wurden und so konnten alle erleichtert wieder nach Hause zurückkehren.


01.03. Nordhausen

In den Abendstunden ereichte uns eine Alarmierung nach Nordhausen, dort war ein junger Mann als vermisst gemeldet worden. Unsere Mantrailer macht sich an die Arbeit. Die Hunde wurden am Punkt der vermutlich letzten Sichtung angesetzt und konnten die Spur aufnehmen und verfolgten diese. Parallel suchte ein Flächensuchhund eine weitläufige Grünfäche ab. In den späten Abendstunden mussten wir die Suche leider ohne Erkenntnisse abbrechen.

Nachtrag: der Vermisste meldet sich kurz nach Beendigung der Suchmaßnahmen bei seiner Familie.


18.02. Weimar

Gegen Mittag wurden wir zu einer Vermisstensuche nach Weimar alarmiert. Mit der RHOT Marlishausen und RHS DRK Weimar suchten wir zuerst mit unseren Mantrailer im Stadtgebiet nach dem Vermissten. Während des gerade vorbereiteten Einsatzes der Flächenteams  ging in der Nähe ein Geräteschuppen auf einem Gartengrundstück in Flammen auf. Als Polizisten, die ebenfalls an der Suche beteiligt waren, das Grundstück erreichten, entdeckten sie den Gesuchten unweit des Brandortes. Der Vermisste war am Leben und wurde an dem Rettungsdienst übergeben.


09.02. Falken/Treffurt

In den Abendstunden  wurden wir zur Vermisstensuche nach Falken, einem Ortsteil von Treffurt alarmiert. Gemeinsam mit der RHOT Marlishausen suchten wir nach einem vermissten 64-jährigen. Allerdings mussten wir nach mehreren Stunden erfolgloser Suche abbrechen, da keine weiteren Ansatzpunkte für die Mantrailer vorhanden waren. Auch die weitere Suche am Sonntag durch die Feuerwehren und die Polizei blieb leider erfolglos.


06.02. Mühlhausen

Im Frühen Nachmittag wurde wir mit der RHOT Marlishausen und RHS DRK Weimar nach Mühlhausen alarmiert. Dort war seit dem Vorabend eine 17-jährige aus einem Kinderheim abgängig. Es war eine orientierungslose Lage nicht auszuschließen. Während der Suchmaßnahmen wurde die Vermisste im Stadtgebiet durch die Polizei aufgegriffen. So konnten wir den Einsatz beenden.


11.01. Thüringer Wald

Am späten Nachmittag des 11.01.2019 wurden wir durch die RHOT Marlishausen zu einer Vermisstensuche nach Sitzendorf alarmiert. Dort wurde seid dem Vormittag ein Mann vermisst. Gemeinsam mit der RHOT Marlishausen machten wir uns auf den Weg. Die Person konnte durch unseren Mantrailer aufgefunden werden. Leider kam jede Hilfe zu spät.
Unser tiefes Mitgefühl gilt den Verwandten und Bekannten des Verstorbenen. Wir wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
"Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern;tot ist nur, wer vergessen wird."
Immanuel Kant

03.01. Ins Weimarer Land

Kaum hat das Jahr begonnen,  ging es auch einsatzmäßig los. Auf Anforderung der RHOT Marlishausen fuhren wir ins Weimarer Land. Dort wurde seit den Morgenstunden ein Mann vermisst. Während der Suchmaßnahmen unserer Teams ist die vermisste Person selbständig wieder an der Wohnung aufgetaucht und der Einsatz konnte beendet werden.

Rettungshundestaffel Teamdogs

SHS Teamdogs - Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein

Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein